PFLEGELEITBILD  
 

Der Bewohner steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Dabei orientieren wir uns an den sieben Grundsätzen des Bayerischen Roten Kreuzes: Menschlichkeit, Unabhängigkeit, Einheit, Neutralität, Unparteilichkeit, Freiwilligkeit und Universalität.



Wir sind alle Teil der Gemeinschaft ohne Unterschied der Religion, des Standes, der Herkunft oder Nationalität. Unser Arbeitsablauf richtet sich nach dem individuellen Lebensrhythmus des Bewohners. Wir akzeptieren ihn als Persönlichkeit und verpflichten uns, ihm trotz seiner Einschränkungen, ein selbstbestimmtes Leben in unserer Einrichtung zu ermöglichen. Wir sehen Krankheit, Alter und Sterben als natürliche Lebensabschnitte.

Unsere Bewohner werden nach den Maßstäben der Qualitätssicherung professionell betreut und gepflegt. Dazu gehören die Richtlinien der zusätzlichen Betreuung für Bewohner mit eingeschränkter Alltagskompetenz. Die Fachlichkeit spiegelt sich in der Zufriedenheit all unserer Bewohner wieder. Offenes Miteinander zwischen den Mitarbeitern und Angehörigen, sowie gute Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen, kommt unseren Bewohnern zu Gute.

Alle Mitarbeiter/innen kooperieren durch verantwortungsbewußtes Handeln miteinander und ermöglichen eine gegenseitige konstruktive Kritik. Wir bieten unseren Schülern eine effektive, qualitativ hochwertige Ausbildung. Durch Überzeugung zum Beruf, stetige interne und externe Fort- und Weiterbildung wird die Qualität unserer Arbeit ständig verbessert und gesichert. Wir setzen unsere ganze Kreativität und Arbeitskraft für die Erreichung unserer Ziele ein. Wir denken und handeln wirtschaftlich und zukunftsorientiert. Sorgsamer Umgang mit den vorhandenen Mitteln zeigt unser Umweltbewußtsein.

Durch unser Verhalten, Diskretion, Transparenz und Offenheit wird der gute Ruf des Hauses weiterhin gewahrt.